versandkostenfrei über €50 nach Deutschland und Österreich (€5 unter)

A-Game 5
Geek & Gorgeous 101

A-Game 5

Normaler Preis
€12.50
Sonderpreis
€12.50
Einzelpreis
pro 

Die seidig-leichte Emulsion mit einer mittelstarken Konzentration von Retinal hilft bei allen Anzeichen der Hautalterung und ist dabei sanft zur Haut.

28 ml

Beschreibung

Retinal iist das „große Bruder“ Molekül des besser bekannten anti-aging Superstars, Retinol. Während Retinol zwei metabolische Konversionsschritte benötigt um die aktive Form, Retinsäure (auch als  Tretinoin bekannt) zu erreichen, ist Retinal der direkte Vorgänger und somit nur einen einzigen Konversionsschritt entfernt von der aktiven Form, welche den Hautzellen vertraut ist. Es wird geschätzt, dass Retinal mehr als 10x effektiver zu Retinsäure ungewandelt werden kann im Vergleich zu Retinol, was Retinal zu einem herausragend effektiven Mitglied der Retinoid-Familie (Vitamin A Familie) macht.

6-6,5
pH
0,05%
Retinal
+
Allantoin
Biosaccharide Gum-1

Einmal umgewandelt, hilft Retinal den Hautzellen mehr Kollagen und andere strukturelle Komponenten zu produzieren, wodurch die Haut jugendlicher, straffer und elastischer wird. Es beschleunigt außerdem den Erneuerungsprozess der oberen Hautschichten, was sie glatter und ebenmäßiger macht. A-Game ist ein „smart-aging“ Must Have, und es hilft auch bei zu Akne neigender Haut.

In Bezug auf Stärke und Wissensbasis würden wir unser 0,05% Retinalserum mit der Stärke und Wissensbasis eines 0,5% Retinol-Produktes vergleichen, jedoch mit weniger Reizpotenzial und möglicherweise rascheren Ergebnissen.  

Cruelty-free | Vegan | Frei von Duftstoffen & ätherischen Ölen | Glutenfrei 

Für wen ist es geeignet?

Für so ziemlich jeden, der Retinal in seiner Hautpflegeroutine ausprobieren möchte, allerdings ist die Textur dieses Produktes angenehmer für Misch- und fettige Haut.
Hauttyp
ideal für Misch- und fettige Haut
Hautprobleme
smart-aging, Falten, Verlust von Straffheit, Hautflecken
Textur
hellgelbe, seidige und leichte Emulsion 

wie benutzt man es?

Abends eine erbsengroße Menge auf das Gesicht auftragen! Trage flüssige und gelartige Produkte in Deiner Abendroutine zuerst auf (zum Beispiel ein Toner, unsere Flüssigpeelings, oder andere Seren wie etwa HA 5 oder B-Bomb), dann A-Game. Anschließend eine Pflegecreme benutzen! Benutze morgens einen LSF 15 oder höher!

Wenn Deine Haut sensibel ist, fange damit an A-Game jeden zweiten Tag zu benutzen, und wenn Du es gut verträgst, arbeite Dich innerhalb von zwei Wochen zu einer Anwendung jeden Abend hoch. Du kannst versuchen A-Game auch um den Augenbereich herum zu benutzen, aber achte darauf, es nicht in die Augen zu reiben. 

Nicht benutzen während Schwangerschaft oder Stillzeit!

Gut zu wissen: A-Game hat eine hellgelbe Farbe aufgrund des Retinals. Basierend auf unseren Erfahrungen löst es sich auf der Haut auf und hinterlässt auf Oberflächen keine gelbe Tönung.

Wirkstoffe & Forschung

wichtige Inhaltsstoffe:

Retinal (0,05%) –   Ein anti-aging Superstar-Wirkstoff, welcher ein direkter Vorläufer von Retinsäure ist (die aktive Form welche den Hautzellen vertraut ist) und ein herausragendes Leistungs-/Verträglichkeits-Verhältnis unter den topischen Retinoiden zeigt. 

Allantoin & Panthenol – Ein klassisches Wirkstoffduo bekannt für seine hautberuhigenden und hautschützenden Eigenschaften.

Biosaccharide Gum-1:  Ein Kohlehydrat-Molekül welches tolle hautberuhigende und pflegende Eigenschaften hat und A-Game noch sanfter und seidiger macht. 

komplette INCI-Liste:

Aqua (Wasser), Caprylic/Capric Triglyceride, Oleyl Erucate, Glycerin, Triheptanoin, Cetearyl Olivate, Sorbitan Olivate, Cyclodextrin, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Biosaccharide Gum-1, Allantoin, Retinal, Rubus Chamaemorus (Cloudberry) Seed Oil, Panthenol, Citric Acid, Tocopheryl Acetate, Disodium EDTA, Ethylhexylglycerin, Phenoxyethanol

Forschung:

Creidi, P., and Ph Humbert. "Clinical use of topical retinaldehyde on photoaged skin." Dermatology 199.Suppl. 1 (1999): 49-52.

Siegenthaler, G., J. H. Saurat, and M. Ponec. "Retinol and retinal metabolism." Biochemical Journal 268.2 (1990): 371-378.

Fluhr, J. W., et al. "Tolerance profile of retinol, retinaldehyde and retinoic acid under maximized and long-term clinical conditions." Dermatology 199.Suppl. 1 (1999): 57-60.

Creidi, Pierre, et al. "Profilometric evaluation of photodamage after topical retinaldehyde and retinoic acid treatment." Journal of the American Academy of Dermatology 39.6 (1998): 960-965.

Mukherjee, Siddharth, et al. "Retinoids in the treatment of skin aging: an overview of clinical efficacy and safety." Clinical interventions in aging 1.4 (2006): 327.

Dréno, B., et al. "Topical retinaldehyde with glycolic acid: study of tolerance and acceptability in association with anti-acne treatments in 1,709 patients." Dermatology 210.Suppl. 1 (2005): 22-29.

Pechere, M., et al. "The antibacterial activity of topical retinoids: the case of retinaldehyde." Dermatology 205.2 (2002): 153-158.